Einen Elektrorollstuhl schneller machen

Elektrorollstuhl schneller

Warum fährt der so langsam? Diese oder ähnliche Frage stellen sichBenutzer von Elektrorollstühlen mindestens einmal in ihrem Leben. Die übliche Geschwindigkeit von sechs Stundenkilometern ist mit einer Schrittgeschwindigkeit gleichzusetzen und kann auf Dauer recht langsam wirken. In Wirklichkeit sind 6 Stundenkilometer für einen jungen Menschen ein sehr schneller Schritt und für die Krankenkassen das Höchsttempo, welches eine verloren gegangene Mobilität ersetzen würde. Alles was darüber hinausgeht, bedeutet somit eine Wunschleistung. Dadurch wird die Grundbedürfnis nach Mobilität durch die Kassenleistung in ausreichendem Maße ersetzt.

Aber ich sehe häufig andere Rollstuhlfahrer, die viel schneller sind als ich

Es gibt natürlich Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer, die mit schnelleren Rollstühlen unterwegs sind. Als Kundenberater oder Medizinprodukteberater bekommt man im Arbeitsalltag häufig folgende Fragen:

  • Ich möchte, dass mein Rollstuhl auch so schnell ist Der Wunsch nach Geschwindigkeit lebt natürlich in jedem von uns. Mehr Geschwindigkeit bedeutet auch, dass man schneller von A nach B kommt und wichtige Angelegenheiten schneller erledigen könnte.
  • Wenn mein Rollstuhl schon die 6 Stundenkilometer schafft, dann kann man da bestimmt noch etwas herausholen Die weit verbreitete Überzeugung, das Elektrorollstühle mit wenigen Eingriffen einfach mal schneller gemacht werden können, ist nicht ganz korrekt. Je nach Ausstattung sind die Systeme entweder per Hardware oder Software abgeriegelt und können, mit den zur Verfügung stehenden Mitteln, nicht darüber hinaus beeinflusst werden.
  • Die benutzen für alle Rollstühle doch eh die gleichen Motoren Das stimmt nur ganz selten. Um Kosten zu sparen, werden zwar in verschiedenen Serien die gleichen Motoren verwendet, allerdings sind diese pro Serie je nach Ausstattung dennoch unterschiedlich. Schwächere Moteren sind kostengünstiger, stromsparender und wiegen weniger als die stärkere Variante.
  • Ein bisschen an der Software rumspielen kann man doch mal machen Jein! Natürlich lässt sich die Software anpassen. Dies erfolgt aber nur im Rahmen dessen, was möglich ist. Dazu gehört das Anpassen an den Benutzer in Bezug auf das Fahrverhalten beim Beschleunigen und Abbremsen sowie der Unterschied der verschiedenen Fahrstufen. Einen "Einfach mal schneller machen"-Knopf gibt es da leider nicht.
  • Kannst du dann nicht größere Batterien rein machen? Die Kapazität der Akkus hat keinerlei Auswirkung auf die Geschwindigkeit. Vielmehr sind sie ausschlaggebend für die Reichweite eines E-Rollstuhls.

So einfach ist das gar nicht

Es ist also gar nicht so einfach, einen Elektrorollstuhl schneller zu machen. Auch wenn dies möglich wäre, ist dies nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Als Beispiel gibt es ein Hersteller, welcher ein Motor für alle E-Rollstühle verwendet. Die Abriegelung ist hier per Software geregelt und kann nach oben geöffnet werden. Diese Option ist jedoch ausschließlich durch den Hersteller veränderbar. Sanitätshäuser besitzen keinerlei Software, die auf diese Option Zugriff hätte.

Eine Umprogrammierung ist in diesem Beispiel möglich. Doch wie wäre denn der Ablauf? Zuerst ist es notwendig zu ermitteln, wem der Rollstuhl überhaupt gehört. Ist dieser Eigentum des Sanitätshauses, muss dieses entscheiden, ob es die Geschwindigkeit anpassen lassen würde. Danach wird ein Angebot vom Hersteller für den Gesamten Vorgang eingeholt. Dieser beinhaltet u.a. den Versand, den Eingriff in die Software sowie die Zusatzumbauten für die Verkehrssicherheit.

Anhand dieses Angebotes erstellt das Sanitätshaus ein Angebot an die Kunden. Dieses beinhaltet zusätzlich noch einen Kostenaufschlag für z.B. Service und Fahrkosten. Zusätzliche Reparaturnotwendigkeiten, welche durch die höhere Geschwindigkeit auftreten kann, kann u.U. auch mit eingerechnet werden. Letztendlich kann eine Umprogrammierung von z.B. sechs auf zehn Stundenkilometer beispielsweise Zwei- bis Viertausend Euro kosten.

Eine weitere Möglichkeit, einen schnelleren Elektrorollstuhl zu bekommen, ist eine Umversorgung durch das Sanitätshaus mit einem schnelleren E-Rollstuhl. Das zuständige Sanitätshaus wird hierzu wahrscheinlich auch ein ähnliches Angebot für die Umversorgung machen.

Lohnt sich ein schnellerer Elektrorollstuhl?

Je nach Bedürfnis und Anforderung kann sich ein schnellerer Elektrorollstuhl lohnen. Für den Normalverbraucher reicht sicherlich, in Anbetracht der Geschwindigkeit, die normale Kassenleistung. Wichtig ist auch zu bedenken, dass die kognitiven und motorischen Voraussetzungen für die Bedienung eines schnellen E-Rollstuhls gegeben sein sollten. In einem weiteren Beitrag erklären wir auch, was ein schnellerer Elektrorollstuhl haben sollte

Tuchschale für Rollstühle
Tuchschale für Rollstühle

Der Rollstuhlsitz für spezielle Ansprüche

Mehr über Tuchschale für Rollstühle
Dieser Rollstuhl ist der richtige
Dieser Rollstuhl ist der richtige

Es gibt viele verschiedene Rollstühle. Hier erfährst du, welcher Rollstuhl der richtige ist.

Mehr über Dieser Rollstuhl ist der richtige
Scooter im Internet gefunden und über Rezept holen
Scooter im Internet gefunden und über Rezept holen

Ich habe einen Scooter im Internet gefunden der alles hat, was ich brauche, und möchte mir diesen per Rezept im Sanitätshaus holen

Mehr über Scooter im Internet gefunden und über Rezept holen