Poröse Reifen am Elektrorollstuhl

Poröse alte Reifen

Poröse Reifen an Elektrorollstühlen deuten auf verbrauchte und gealterte Reifen hin. Solange die Reifen noch wenige Risse aufweisen, können sie u.U. gefahren werden. Vermehren sich die Risse jedoch zunehmend und werden tiefer, muss die Bereifung ausgetauscht werden. Die Folgen von porösen und rissigen Reifen ist nicht zu spaßen. Die Aufgabe der Räder ist es, alle Kräfte wie Beschleunigung und Verzögerung sowie der Beschleunigungskräfte durch die Lenkung Lenkbewegung von der Straße den Rollstuhl und umgekehrt zu bringen. Der Reifeninnendruck beträgt im Idealfall zwischen 3 und 3,5 bar bei Elektrorollstühlen und dies bedeutet, dass die Luft mit drei Atmospären Druck von innen nach außen drückt. Je älter und poröser ein Reifen wird, desto schlechter kann dieser unter Umständen den Reifendruck halten und kann infolge dessen sogar an einer Stelle explodieren. Im schlimmsten Falle trägt ein Mensch dabei Verletzungen davon, im Normalfall gibt es hier doch meist nur einen lauten, ohrenbetäubenden Knall. Auf jedem Fall ist der Elektrorollstuhl in jedem Szenario nicht mehr fahrbereit und muss repariert werden. Besonders ärgerlich ist dies, wenn man gerade unterwegs ist und Zeit oder Wetter drängt.

Wo bekomme ich Hilfe wenn der Reifen geplatzt ist

Erkundigen sehe dich in deinem Sanitätshaus, ob im Falle einer Panne die Reparatur inklusive ist oder günstig angeboten werden kann.

Einen Elektrorollstuhl schneller machen
Einen Elektrorollstuhl schneller machen

Elektrorollstuhl schneller

Mehr über Einen Elektrorollstuhl schneller machen
Tuchschale für Rollstühle
Tuchschale für Rollstühle

Der Rollstuhlsitz für spezielle Ansprüche

Mehr über Tuchschale für Rollstühle
Elektrorollstuhl oder Scooter
Elektrorollstuhl oder Scooter

Erfahre hier, wann du ein Elektrorollstuhl und wann du einen Scooter (Elektromobil) bekommen kannst.

Mehr über Elektrorollstuhl oder Scooter